Linux – Lubuntu – Bildschirm erweitern

Zweiten Bildschirm aktivieren per Bordmittel

Einstellungen
-> Bildschirmeinstellungen
-> Haken "Einschalten" setzten beim entsprechenden Ausgabegerät (HDMI1, eDP1, ...)
-> Anwenden

Nun ist die Ausgabe gespiegelt/geklont/auf beiden Monitoren identisch.
 

Um den Desktop auf den zweiten Bildschirm zu erweitern ist das Tool ARandR erforderlich, welches über die Paketquellen zu beziehen ist.

Installation

sudo apt-get install arandr

Konfiguration

Einstellungen
-> ARandR
-> Die zuvor aktivierten Bildschirme per Drag'n'Drop positionieren
-> Layout speichern (Symbol ganz rechts) -> erzeugt eine Scriptdatei
-> Anwenden (Haken; Symbol ganz links)

 

Inhalt der Scriptdatei (exemplarisch)

#!/bin/sh
xrandr --output HDMI1 --mode 1680x1050 --pos 1920x0 --rotate normal --output VIRTUAL1 --off --output DP1 --off --output eDP1 --mode 1920x1080 --pos 0x0 --rotate normal --output VGA1 --off

 

Getestet mit: Lubuntu 14.04 LTS (64-Bit)
 

Intel Pentium III-S (Tualatin) 1400MHz auf ASUS TUSL2-C

Intel Pentium III-S (Tualatin)
Die Tualatin-CPU-Reihe wurde mit dem doppelten Cache (512KB, statt 256KB) für den Einsatz in Servern entwickelt.
Die VCore-Spannung liegt bei 1,45 Volt. Zum Vergleich: Beim Desktop-Pentium-III SL52Q mit 933MHz liegt die VCore-Spannung bei 1,75 Volt.

Die Angaben zur verbauten CPU sind:

INTEL'01 MALAY
PENTIUM III-S SL5XL
Q224Axx-00xx
1400/512/133/1.45

Weitere Infos: CPU World | SL5XL (Intel Pentium III 1.4GHz-S)
 

ASUS TUSL2-C (Rev. 1.04)
Offiziell wird die CPU nicht unterstützt, zumindest fehlt diese Information (siehe ASUS | CPU Support).
Allerdings unterstützt das Mainboard die erforderliche VCore-Spannung (1,45 Volt) des Tualatin.
Die Funktionalität wurde mit der BIOS-Version 1012 (siehe ASUS | Drivers and Downloads) erfolgreich verifiziert.

BIOS-Einstellungen für SL5XL:

Advanced
CPU Internal Frequency [Manual]
FSB:SDRAM:PCI Freq. Ratio [133:133:33]
CPU Vcore [1.450V]

 

Linux – Desktopverknüpfung

RMT -> Neues Dokument anlegen -> Leeres Dokument

Inhalt

 
[Desktop Entry]
    Version=1.0
    Type=Application
    Terminal=false
    Exec=/opt/eclipse/eclipse
    Name=Eclipse IDE
    Icon=/opt/eclipse/icon.xpm

 
ggf. Pfade anpassen.

Dateiumbenennen in eclipse.desktop und z.B. nach /home/user/ verschieben.

RMT auf eclipse.desktop
Eigenschaften -> Zugriffsrechte -> Datei als Programm ausführen -> Haken setzen -> Schließen

Ein Doppelklick auf die Datei starte Eclipse.