Docky – Hinzugefügte Anwendung startet nicht

Problem:
Die Anwendung (hier: Oracle VM VirtualBox) wurde per RMT auf

Systemwerkzeuge -> Oracle VM VirtualBox -> Der Arbeitsfläche hinzufügen

auf den Desktop als Verknüpfung hinzugefügt. Anschließend wurde das Symbol per Drag and Drop in die Docky-Leiste gezogen.
Der Start der Anwendung per Klick auf das entsprechende Symbol in Docky funktioniert nicht.

Lösung:
Die Anwendung aus

/usr/share/applications

per Drag and Drop in die Docky-Leiste ziehen.

Pi-hole – Kein DNS nach Reboot

Ursache:
Die Netzwerkschnittstelle ist noch nicht verfügbar, darum kann DNSMASQ nicht gestartet werden.

Workaround
// Daemon-Script von DNSMASQ bearbeiten und Zeile nach ‚### END INIT INFO‘ einfügen
sudo nano /etc/init.d/dnsmasq

// Ausführung verzögern (hier: 5 Sekunden)
sleep 5

Anschließend System neu starten und testen, ob die Verzögerung ausreichend war – ggf. anpassen.

Getestet unter Lubuntu 16.04.3 LTS (64 Bit)

Benutzer „pi“ entfernen

# Per ‚Strg‘ + ‚Alt‘ + ‚F2‘ in Terminal wechseln

# sich als anderer Benutzer (z.B. ‚root‘, nicht ‚pi‘) anmelden
# ggf. vorab neuen Benutzer mit ’sudo adduser USERNAME‘ anlegen (USERNAME = Platzhalter für neuen Benutzer)

# Grafische Oberfläche stoppen

sudo service lightdm stop

# Autologin-Dienst stoppen

sudo service autologin@tty1 stop

Weiterlesen

Status von Journaling (EXT4) prüfen

# Journaling-Status ermitteln

sudo dumpe2fs /dev/sda1 | grep "has_journal"

# Ausgabe

dumpe2fs 1.42.13 (17-May-2015)
Filesystem features:      has_journal ext_attr resize_inode dir_index filetype needs_recovery extent flex_bg sparse_super large_file huge_file uninit_bg dir_nlink extra_isize

Keine Rückgabeinformation -> Journaling ist nicht aktiv
has_journal -> Journaling ist aktiv

# Getestet unter Lubuntu 16.04 LTS (64 Bit)

Linux – Verzeichnisstruktur

/media
– removable Devices (externe Festplatten, USB-Sticks, CD/DVD)
– durch System gemountet
– Verknüpfung wird automatisch auf Desktop angelegt

/mnt
– temporär
– durch Benutzer
– für Netzwerkfreigaben (z.B. /mnt/shares/…)

/usr/local/bin
– Eigene Scripte

Mount-Point eines Netzlaufwerks in Lubuntu (PCManFM) integrieren

sudo mkdir -p /mnt/$MOUNT-POINT
sudo mount -t cifs //$IP_ADDRESS/$PATH /mnt/$MOUNT-POINT -o username='$USERNAME',password='$PASSWORD',domain='$DOMAIN'

Den Dateimanager PCMANFM öffnen und in die Adressleiste den Pfad zum Moint-Point eintragen.

Nun unter Favoriten -> Zu Favoriten hinzufügen… -> <Eigenen Bezeichnung wählen> -> OK

Hama Internet TV Stick (00054807) – Rooten und Google Play Store installieren

Erforderliche Utensilien

  1. MicroSD-Karte (erfolgreich getestet mit SanDisk 32GB Class 10)
  2. „Superuser-Update“-Datei
    1. Dateiname: Superuser-3.1.3-arm-signed.zip
    2. MD5: b3c89f46f014c9df7d23b94d37386b8a
    3. SHA256: 2b401b8e38c112bab1da034ca7fad06e2b5663922e0d79a6d947af04a8290295
  3. „Google Play Store“-APK-Datei
    1. Dateiname: com.android.vending_v7.1.25.I-all-0-PR-137772785-80712500_Android-4.0.apk
    2. MD5: 4e7243574e0232a4251a29d9ece0353c
    3. SHA256: 8f0a46a22b20e838c9a8d016e6e3d9b09eae0eebd7b41d3bc05d92c6a5e93dfb
  4. Spitzer Gegenstand, z.B. Büroklammer

Weiterlesen